Rückschau


Donnerstag, 14. November 2019, 19 Uhr, Notenbank, Steubenstr. 15, Saal 2

„Der Stern im Park an der Ilm und seine Entwicklung“ 

Franziska Rieland, Referentin Gartendenkmalpflege, Klassik Stiftung Weimar

Veranstalter: Grüne Wahlverwandtschaften e.V.

 

Blick zum Bereich des „Stern“ im Park an der Ilm. Foto: Grüne Wahlverwandtschaften e.V.

 

An Hand sehr detailreich und umfangreich erarbeitetem Dokumentationsmaterial aus  Planungs- und Reaiisationsvorhaben innerhalb der 600jährigen Entwicklungsgeschichte des „Stern“ erläuterte Franziska Rieland vor zahlreichen interessierten Zuhörern auf der Basis einer neuen Untersuchung in ihrem Vortrag die verschiedenen Gestaltungphasen dieses Gartens im Park an der Ilm. Überlegungen zur zukünftigen Entwicklung dieses Gartens wurden vorgestellt.

 

„(…) Der `Stern`, ein eigenständiger Bereich im heutigen Park an der Ilm, ist ein Kern der weimarischen Gartenkultur. (…) In den folgenden Kulturepochen wurde dem Areal eine unterschiedliche Bedeutung beigemessen. Bis heute ist daher sein Standort ein wichtiges Motiv für Gestaltung, Erhaltung, Nutzung und Veränderung. (…) (Rieland)